Archiv für die Kategorie „Tricks“

Google-Ad-Section für AdSense

Samstag, 29. November 2008

Eine Webseite kann bestimmte Bereiche als besonders werberelevant für Google kennzeichnen. Dieses Verfahren heißt bei Google “Section Targeting” (englisch ungefähr für: abschnittsweise Zielgruppenansprache).

Eine Webseite hat normalerweise Inhalte, die zum Themengebiet der Webseite passen. Zum Beispiel würde ein Blog über Autos eben Auto-Inhalte haben. Eine Webseite enthält aber auch Inhalte, die eigentlich nichts damit zu tun haben. Zum Beispiel könnten in einem bestimmten Bereich des Auto-Blogs Informationen zum eingesetzten Blog-System stehen.

Die Besucher der Seite interessieren sich natürlich für Autos. Der Werberoboter des Google-AdSense-Programms (der Mediapartners-Google-Bot) könnte aber irrtümlich denken, dass das Thema der Seite eigentlich Blog-Systeme sind. Im schlimmsten Fall würde dann statt einer Werbung “Verschenke spritfreies Auto” eine Werbung “Super Blogs gratis!” stehen.

(mehr…)

Bildsymbolleiste abschalten (Internet Explorer)

Freitag, 28. November 2008

Der Internet-Explorer von Microsoft ist bis zur Version 6.0 so programmiert, dass er eine kleine schwebende Werkzeugleiste anzeigt, wenn sich die Maus über einem größeren Bild befindet. Laut Microsoft-Knowledge-Base passiert das standardmäßig ab einer Bildergröße von 200×200 Pixel. Die Leiste wird mit Namen wie Bildsymbolleiste, Image-Toolbar oder MyPics-Hoverbar bezeichnet. Die IE-User können in den Einstellungen des Internet-Explorers übrigens vorgeben, ob die Leiste angezeigt werden soll.

(mehr…)


Über WebmasterCoffee - Archiv - Impressum